Kohlezeichnung

  • 11. Markt Sayda

    • Im Malerweg seit: 2014

    Kohlezeichnung, Kurt Preißler (1893-1968)

    goßer Platz. Große und kleine Bäume. Im Hintergrund die Kirche

    Spender der Staffelei: Familie Mathias Neubert

    Diese Ansicht vermittelt uns einen Eindruck von der Vielfalt der künstlerischen Ausdrucksformen über die Kurt Preißler verfügte. Wie auf nahezu allen Stadtansichten, ist der dominante Kirchenbau zu sehen.

  • 1a. Friedhofseingang in Sayda

    • Im Malerweg seit: 2014

    Kohlezeichnung, Kurt Preißler (1893-1968)

    Das große Eingangstor des Friedhofes und davor viele große Laubbäume.

    Spender der Staffelei: Volker und Marion Krönert

    Dargestellt ist das alte Friedhofsportal Interessant welche unterschiedliche Bilder vom gleichen Blickpunkt bei 01 und 01a entstehen können.

  • 7. Der alte Plan vor 1914

    • Im Malerweg seit: 2014

    Kohlezeichnung, Kurt Preußler (1893-1968)

    Blick über den Planplatz.  6 historische Häußer sind zu sehen. Holz wird gestapelt

    Spender der Staffelei: Wohngemeinschaft Plan

    Wie im nächsten Bild (7a) ist das Saydaer Wohngebiet "der Plan" abgebildet. Hier reizt die unterschiedliche Sicht auf den historischen Platz aus verschiedenen Zeiten. Der Plan ist die gute Stube von Sayda. Hier findet der Weihnachtsmarkt zum 4. Advent statt. Das muss man erlebt haben!

Der Malerweg

An einem Spazier- und Wanderweg innerhalb der Stadt Sayda (2,6 km) und in der landschaftlich reizvollen Umgebung von Sayda und seinen Ortsteilen sind an exponierten Stellen Tafeln mit Bildern Saydaer Künstler aufgestellt.
Von diesen Punkten aus erfassten die Maler ihre Motive. Ein Blick in die Natur ermöglicht interessante Vergleiche zwischen Vergangenheit und Gegenwart sowie dem Malstil unterschiedlicher Personen.

Zufallsbild